Auszüge aus einem Biologietest "Menstruationszyklus und Verhütung" vom 18. März 2002 einer Hauptschule in NRW, 8.Klasse (somit durchaus fortpflanzungsfähiges Alter!!!)
    Andreas:
    Der Eisprung ist zwischen dem 14. und 18. Tag der Periode und man kann dann nicht schwanger werden. Wenn man schon Jahre nicht mehr miteinander geschlafen hat, dann kann man während des Eisprungs schwanger werden! Genau im Eisprung dann ist die Zeit, in der man mit Sicherheit unfruchtbar ist. Bevor man miteinander schläft, muss man die Pille schlucken, so dass der Körper denkt, man ist schon schwanger. Dann nimmt der Körper ja auch keine neuen Samen auf.

    Natalia:
    Wenn man jung ist und will sich destillieren lassen und dann später doch noch ein Kind haben will, dann ist es zu spät.

    Roman:
    Im Kopf ist das Glückshormon das den Menstruationszyklus steuert. Das heißt, wenn eine Frau für längere Zeit überglücklich ist. ist auch immer ein Ei in der Gebärmutterschleimhaut vorhanden. Warum: (siehe Seite I, Aufgabe 9) Wiederhole mich nicht gerne!!!

    Janine:
    Der Eisprung ist der erste Tag der Periode. Das Ei wandert von links nach rechts. Das Diaphragma ist nur für den Mann. Kolutus Inspiritus ist auf keinen Fall sicher.

    Andreas:
    Die Spirale ist nur geeignet, wenn die Frau schon ihren Familiensinn abgeschlossen hat.

    Samantha:
    Ein Diaphragma ist nicht sicher, weil es Physiken hat. Und es ist nur für Männer.

    Emrah:
    Die Pille ist für die weiblichen Wesen geeignet. Die Pille ist auch ein einfaches und unfühlsames Verhüttungsmittel. Die Spirale ist sehr sicher, aber es ist nicht sehr erotisch. Die Spirale schiebt man in die Scheide hinein. Es ist auch sehr unangenehm.

    Michael:
    Warum ist der Menstruationszyklus hormongesteuert? Weil die Natur es so vorgesehen hat und die Frau es sowieso nicht steuern kann, übernehmen die Hormone das.

    Maurice:
    Man schluckt die Pille täglich, damit die Eierstöcke die Samen nicht aufnehmen.

    Sofia:
    Sperma abtötende Cremes und Destinisation sind unsicher und schützen vor gar nichts. Da kriegt man nur Krankheiten von.

    Alex:
    Wie funktioniert die Anti-Baby-Pille? Eigentlich genau wie die Pille, nur ist die Pille etwas sicherer.

    Robert:
    Beim Eisprung geht das Ei von einem in den anderen Eierstock.

    Nadine:
    Die Anti-Baby-Pille wird vor dem Geschlechtsverkehr geschluckt. Man sollte etwas warten - etwa 10 Minuten - bis man Geschlechtsverkehr hat. Eine Sterallisierung ist nicht gut für junge Leute. Kontius Impacktus ist sehr unsicher.

    Erik:
    Die Pille täuscht eine Schwangerschaft vor und wenn man sie absetzt, denkt der Körper: "Oh, Scheiße, ich wurde verarscht." Die vorher rauszieh Methode ist sehr unsicher, weil vorher der Lusttropfen losgeht und der kann auch schwängern. Was auch nicht gut ist ist das kastrieren.

(Nun verstehe ich die Pisa-Studie ...)

Has this joke bettered your attitude toward German humor?
    YES

    NO